Neo-Klassik-2015

Ort: Konzertraum JustMusic am Moritzplatz (Skylive Club)
Termin: 10. Juli 2015 um 20:00 Uhr
Vor dem Konzert: Empfang auf der Sonnenterrasse
Nach dem Konzert: Meet the Artists in der Lounge

Solisten:
Bratsche: Friedemann Slenczka
Cello: Jonathan Weigle
Klavier: Katharina Groß
Programm:
Sergei Prokofiev – Symphonie Nr. 1, D-Dur, op. 25, „Symphonie classique“
Franz Anton Hoffmeister – Konzert für Viola und Orchester D-Dur, 1. Satz
Robert Schumann – Konzert für Violoncello und Orchester op. 129 a-Moll, 2. und 3. Satz
Maurice Ravel – Konzert für Klavier und Orchester G-Dur, 1. Satz
Elisabeth Angot – „Orchesterstück“ (UA)
Die glorreichen Sieben – Bearbeitung der Titelmusik (Orchestrierung Elisabeth Angot)

Was ist die Besonderheit unseres Konzert
Prokofievs Symphonie classique gibt den Rahmen für das musikalische Konzept dieses Konzerts:
Was ist Klassisch? Wie ist ein modernes Verständnis Klassik?
Wie lassen sich Klassik und Moderne kombinieren?
Spielen mit klassischen Formen und Regeln, Altes neben Neues stellen und damit
auf neue Weise zum Hören anregen, witzige Ernsthaftigkeit
– das ist der Ansatz dieses außergewöhnlichen Konzertes.

Auch der äußere Rahmen des Konzertes kombiniert
Experimentierfreudigkeit mit dem klassischen Konzertformat:
Konzertbestuhlung, aber auch gemütlichere Sitzgelegenheiten, einige Barhocker, ein Lichtkonzept,
Empfang auf der Sonnenterasse von JustMusic und Meet the Artists nach dem Konzert
versprechen vielfältige Möglichkeiten sich dem Inhalt zu nähern, sich unterhalten zu lassen
und aktiv dabei zu sein.



fieff

Proko

Schu

mann

Angot
Neues Format - Neue Pfade
meister

Hoff

Ravel
2013 Preisträger bei Kinder zum Olymp
Bildungsinitiative der Kulturstiftung der
Länder,
Schirmherrschaft Joachim Gauck